Neurologische Krankengymnastik /
KG-ZNS nach dem PNF Konzept

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation, auch kurz PNF genannt, ist eine Behandlungsmethode in der Physotherapie.
In neurologischen, orthopädischen und sportmedizinischen Bereichen findet PNF seine Anwendung.
PNF baut auf das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln auf. Immer dann, wenn das bewusste oder unbewusste Bewegungsverhalten gestört ist, entsteht ein falsches Bewegungsverhalten. Wie durch Verletzungen oder Erkrankungen, z.B. M. Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall oder auch Sportverletzungen. Somit liegt der Schwerpunkt bei PNF auf dem Umgestalten von gestörten Bewegungen in ökonomische Bewegungsabläufe.

Propriozeptoren

Das sind spezifische Zellen, die in unserem Körper Reize wahrnehmen. Sie informieren das Gehirn über Muskellänge, Stellung der Gelenke und Muskelspannung. Das Gehirn sorgt dann dafür, dass der Körper in allen Situationen richtig reagiert, z.B. beim gehen, greifen und balancieren, wie beim Rad fahren.

Neuromuskulär

Zusammenspiel zwischen Muskeln und Nervensystem

Faszilitation

Eine Bewegung erleichtern z.B. den
Arm besser heben zu können

Built with Mobirise